Mittwoch, 7. Dezember 2011

Die Eisläuferin

via

Ich lief schweigend über das Eis, mein Atem stieg in kleinen Wolken empor. Unter mir vernahm man das Scharren meiner Kufen. Ich schaute mich in der großen Halle um, welche voll mit Menschen war, die ihre Blicke nur auf mich richteten.
Die langsam, fließende Melodie setzte ein, ich kannte sie, hundert Mal hatte ich sie schon gehört. Meine Beine  begannen sie wie von selbst zu bewegen. Lange habe ich hierfür trainiert, auf diesen Augenblick hingearbeitet, den ich jetzt mit vollen Zügen genießen würde. Ich wollte allen mein Können zeigen, immer die Beste sein, alles geben und dann den ersten Platz ergattern.
Ich nahm Anlauf, drehte mich, einmal, zweimal und kam kurz zum Stehen. Es wurde geklatscht, doch davon durfte ich mich nicht ablenken lassen, sonst würde mir noch ein Fehler unterlaufen.
Ich lief rückwärts, fuhr Kurven, hob abwechselnd die Beine, immer im Takt der Musik. Mein Herzschlag verdoppelte sich, ich war aufgeregt und angestrengt zugleich, so gern wollte ich gewinnen!
Erneut nahm ich.Anlauf und sprang. Ein Gefühl der Schwerelosigkeit  erfasste mich, ich liebte es. Doch dann kam ich zurück auf den Boden, mein Fuß knickte um und sogleich ging ein Raunen durch die Tribühnen.  – Ich war gestürzt. Meine Knie schmerzten und meine Handinnenflächen waren aufgeschürft. Aufgeben würde ich nicht, nein, nie!
Ich stand auf und fuhr weiter, tätigte wieder die eingeübten Figuren, bis zum Schluss meiner Kür. In den letzten Tackten der Musik drehte ich mich ein letztes Mal und ging in die Hocke. Stille.
Dann tosender Applaus und Pfiffe. Ich richtete mich auf und musste Lachen.
So war es nun mal im Leben, man fällt, stürzt, rappelt sich wieder auf, bis man steht um dann lächelnd weiter zu gehen, bis ans Ziel.

Für mein Freunde ( Marie Elena, Marie-Theres, Marie Dalayan, Elena, Lucy, Shirin, Aylin &, Alica....), weil ich weiß, dass wenn ich falle, aufgefangen werde. Danke :* 

Kommentare:

  1. Höhö emi <3
    Was man nicht alles im geschichts/deutschunterricht hinbekommt xD
    Tolle geschichte und cool das du n paar sachen übernommen hast :**
    marie elena :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott, das ist wunderschön! *.* Der Schluss, der Anfang, einfach alles <3

    Liebstes
    Saku

    AntwortenLöschen
  3. jajajaja Marie :D Aber der ist ja auch zum Schlafen >.< :'D! DU schreibst aber auch Super, mach doch en Blog:D ?! Ich wär deine erste Leserin^^ :D

    @Saku, Danke *__* Ein Lob aus deinem Mund :o :D :D Macht mich seeeeehr glücklich! :*

    AntwortenLöschen

Dankeschoen ♥